Roleplay: „Parenting Styles“

Am 16.11.12 spielte die Erzieherklasse FSSS 12a im Fach Englisch ein Rollenspiel. Es handelte sich um eine Talkshow, in welcher das Thema „Erziehungsstile“ diskutiert wurde. Das Rollenspiel wurde in der Fremdsprache Englisch geführt. Hilfen gab es dadurch, dass vorher in Kleingruppen die jeweilige Rolle und der Erziehungsstil ausgearbeitet wurden, ansonsten lief das Gespräch spontan ab. Ziel der Talkshow war es sich intensiv mit den Rollen auseinanderzusetzen und Argumente für bzw. gegen die Erziehungsstile auszuarbeiten. Unser wichtigstes Ziel war es aber eine flüssige und spontane Diskussion in Englisch zu führen, was uns sehr gut gelang.

Insgesamt sieben Schüler verkörperten die sechs Rollen. Durch die Diskussion führte Horst, „the host“ (Dirk) und seine Assistentin Michelle (Lisa).

Die Gäste der Show, Susanne, 25 Jahre (Sarah) erzieht ihre Kinder nach dem demokratischen Erziehungsstil. Die Rolle des Doktors Bertram Hofer, 60 Jahre (Maren) vertrat den autoritären Erziehungsstil. Chantal, 24 Jahre, dreifache Mutter (Jannette) war es gleichgültig, welches Verhalten ihre Kinder an den Tag legten und ob deren Bedürfnisse ausreichend Beachtung geschenkt wird. Günter, 40 Jahre alt (Binutty und Peruzhan) tut alles für seine Kinder und möchte ihnen alles recht machen. Sein Erziehungsstil beschreibt den antiautoritären bzw. laissez-fairen Stil. Während des Rollenspiels hielten die Zuschauer / Mitschüler die Argumente der jeweils anderen Gruppe stichwortartig fest.

Die Talkshow war sehr lebhaft, denn die Gruppen ausgearbeiteten Rollen führten oft zu spontanem Wortwechsel. Durch das Schauspiel wurden die Erziehungsstile deutlich und witzig dargestellt und so hatten die Klassenkameraden und Akteure neben dem Lerneffekt viel Spaß.

Deswegen wollten wir das gedrehte Video veröffentlichen und wünschen euch viel Spaß beim Anschauen!

Lisa Roedel, FSSS12a

Dieser Beitrag wurde unter Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.