Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner 2019, Erstentscheid an der JWS

Foto: Siegerteam+Juroren: Jan Seifer (Pflanzenhof Schürg GmbH), Maxim Krug (Green Master Garten) und Peter Schmorleiz (Garten- und Landschaftsbau Wagner), Patrick Bruns (2. Vorsitzender), Kilian Köny (3.Vorsitzender) Junggärtner RLP

(Junggärtner RLP) „Gärtner. Der Zukunft gewachsen. – Nimm Dein Glück in die Hand!“ unter diesem Motto steht der Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner 2019 unter der Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Ziel des alle zwei Jahre ausgetragenen Wettbewerbes ist es, gemeinsam mit anderen jungen Menschen aus dem Gartenbau fachliche und praktische Fähigkeiten, Kreativität, sowie Teamgeist unter Beweis zu stellen. Fern von Prüfungsdruck soll der Berufswettbewerb den Teilnehmer*innen Spaß machen, Ideenreichtum und Spontanität wecken und die Möglichkeit bieten, die anderen gärtnerischen Fachsparten kennenzulernen und ihr Wissen zu erweitern. Der offizielle Startschuss für den Berufswettbewerb 2019 fiel am 05. Februar in Heilbronn. Damit
wurde gleichzeitig die Phase der Erstentscheide auf Ortsebene eingeläutet, die im gesamten Bundesgebiet ausgetragen werden.
Auch in Koblenz hat am 06. Februar ein Erstentscheid in der Julius-Wegeler-Schule
stattgefunden. Rund 53 junge Gärtner*innen in der Ausbildung stellten sich den Aufgaben
des Berufswettbewerbes. In Dreier-Teams galt es unter anderem Aufgaben aus den
Bereichen „Pflanzenschutz“, „Entsteint euch!“ oder „Messen-Schätzen-Raten?“ zu lösen.
Insgesamt acht Aufgaben aus allen Gartenbau-Fachrichtungen und angrenzenden
Bereichen waren von den Teams zu bewältigen.
Die besten Teams der Erstentscheide treten vom 01. bis 14. Juni in den Landesentscheiden
zur nächsten Wettbewerbsstufe an. Die Sieger des Berufswettbewerbes 2019 werden
schließlich Anfang September auf dem Bundesentscheid auf der Bundesgartenschau 2019
in Heilbronn ermittelt.
In Koblenz erzielten die folgenden Teams die besten Ergebnisse:
In der Stufe A, Auszubildende im 1. und 2. Lehrjahr, belegte das Team mit Jan Seifer
(Pflanzenhof Schürg GmbH), Maxim Krug (Green Master Garten) und Peter Schmorleiz
(Garten- und Landschaftsbau Wagner) den 1. Platz. Den 2. Platz der Stufe A belegten Niklas
Gontermann (Garten- und Landschaftsbau Michael Fehling), Dennis Hirsch (Nuppeney
Grünalnagenbau) und Niklas Kranz (Stefan Müller GmbH Garten- und Landschaftsbau) und den 3. Platz belegten Kilian Buschbaum (Wershofen Garten) und Julius Eikel (Hortus).
In der Stufe B, Auszubildende im 3. Lehrjahr und ausgelernte Gärtner*innen bis 25 Jahre,
schaffte es das Team mit Lucas Schumacher (Baumschulen Nickel), Christina Hoffmann und Justin Ulrich (beide von der Stadtgärtnerei Koblenz) auf den 1. Platz. Den 2. Platz belegten Simon Pleger und Hanno Heinrichsen (beide aus dem Betrieb Culterra) und den 3. Platz erreichten Peter Nerpas (Pflanzenhof Schürg GmbH) und Patrick Janson (Fischer
Baumschulen). In diesem Jahr ist, der 2017 neugegründete, Landesverband der Junggärtner Rheinland-Pfalz zum ersten Mal mit der Hilfestellung für die Berufsschulen beim Erstentscheid und der Durchführung des Zweitentscheids in Rheinland-Pfalz betraut. In Koblenz waren stellvertretend für die Junggärtner RLP Patrick Bruns (2. Vorsitzender), Kilian Köny (3.Vorsitzender) und Franziska Schorr (Geschäftsführerin) vor Ort. Diese halfen bei der Betreuung von verschiedenen Stationen, sowie überreichten der 2. und 3. Vorsitzende die Preise an die Gewinner. Der nächste Schritt des Berufswettbewerbs in Rheinland-Pfalz ist der Zweitentscheid im Juni in Bad Kreuznach, dort wird das beste Team Rheinland-Pfalz 2019 gekürt. Hierfür drücken wir unseren beiden Siegerteams ganz fest die Daumen.

Dieser Beitrag wurde unter Gartenbau, Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.